Ältere Kraftsportathleten brauchen mehr Molke nach dem Training

27.02.2014

Genau wie junge Leute erhöhen Menschen in den Siebzigern ihre Muskelmasse, wenn sie Gewichte heben. Und sie können ihre Muskeln schneller aufbauen, wenn sie eine Portion Molke direkt vor oder nach dem Training zu sich nehmen. Die Menge an Molke, die zum Stimulieren von Muskelwachstum gebraucht wird, ist laut Sportwissenschaftlern der McMaster University in Kanada größer für Leute in den Siebzigern als für junge Athleten, so steht es in einem Bericht, der bald im British Journal of Nutrition erscheinen wird.

Soweit wir wissen, ist proteinreiche Nahrung das beste Instrument, um Kraftathleten die Geschwindigkeit erhöhen zu lassen, mit der sie Muskelgewebe aufbauen. Im Moment ist ein populäres Leitmotiv der Forschung das zeitliche Abstimmen von Proteinen – Proteine direkt vor dem Start der Trainingseinheit einzunehmen. Forscher behaupten, dass diese Kombination hilft, das Muskelwachstum zu fördern.

Vor vier Jahren veröffentlichten die Kanadier eine Studie, in der Menschen in ihren Zwanzigern fähig waren, mehr Muskelmasse aufzubauen, indem sie ungefähr 20 g Molke nach dem Training einnahmen. Mehr Proteine hatten keine weiterführende Auswirkung.

Wir wissen nun, dass es für den Körper schwieriger wird, Muskelmasse nach der Einnahme des Proteins aufzubauen, nachdem eine Person 40 geworden ist. Heißt das, dass eine Dosis Molke direkt nach dem Training geringere Auswirkungen auf Leute in den Siebzigern haben würde? Das war die Frage, die die kanadischen Forscher beantworten wollten.

Die Forscher teilten 36 Leute in den Siebzigern in 4 Gruppen (W0, W10, W20 und W40). Alle Gruppen machten 10 Einheiten mit einem Bein auf einem Beinstrecker im Labor. Die Testpersonen trainierten mit einem zu großen Gewicht.

Nach der Runde tranken die Männer in den Gruppen W0, W10, W20 und W40 entsprechend 0, 10, 20 und 40 g Molke.

In den folgenden Stunden beobachteten die Forscher die Herstellung von Muskelproteinen in den Beinen der Männer. Wie Sie unten sehen können, erhöhte Molke die Produktion im nicht-trainierten Bein (weiße Balken) und im trainierten erhöhte sich die Produktion von Muskelproteinen umso mehr.

Die besten Ergebnisse wurden in Testpersonen gefunden, die 40 g Molke genommen hatten.

Molke

„Folglich wird die gleichzeitige Nutzung von Proteinnahrung und Widerstandsübungen eine optimale anabolische Umgebung in älteren Muskeln begünstigen, verglichen mit einer Stimulierung allein.“, schrieben die Forscher. „Die vorliegenden Daten zeigen, dass Widerstandsübungen die nahrungsbedingte Geschwindigkeit von Muskelproteinsynthese bei allen Proteindosen verstärken und unterstützen damit das Paradigma. Verglichen mit der Übung ohne Ernährung waren die Raten der Muskelproteinsynthese ungefähr 13, 44 und 91% höher bei entsprechender Einnahme von 10, 20 und 40 g Molke nach dem Training.“

Quelle:
Br J Nutr. 2012 Feb 7:1-9. [Epub ahead of print].

Dieser Artikel auf Englisch:
Older strength sports athletes need more whey after training