Leben Sie länger mit Ziegenkraut

03.02.2014

ZiegenkrautVon allen Zusätzen, die auf dem Markt erhältlich sind, hat Ziegenkraut – Latein herba epimedii – das vulgärste Image. Flavonoidextrakte von dieser Pflanze finden sich in vielen Sexergänzungsmitteln, die Nutzern mehr Lust und mehr und härtere Erektionen versprechen. Forscher der Fudan University in Shanghai untersuchten eine andere Eigenschaft von Ziegenkraut und denken, dass Flavonoide in diesem sexverbessernden Kraut die Lebenserwartung erhöhen.

Labore sind ständig hinter einer ganzen Sammlung von Mitteln her, die zumindest die Lebenserwartung von Caenorhabditis elegans erhöhen, einem kleinen, elendigen Wurm aus weniger als 300 Zellen. Manche Substanzen aktivieren AMPK, andere neutralisieren freie Radikale, manche tun etwas mit Neurotransmittern und wieder andere – die weniger interessant für Menschen sind – erhöhen die Lebenserwartung, indem sie das anabolische Schlüsselmolekül mTOR blockieren.

Viele natürliche Substanzen, die sich in Beeren, grünem Tee und Gelbwurz finden, verlängern die Lebenserwartung und hemmen Alterskrankheiten. Also, argumentierten die Chinesen, warum würde Icariin, ein Flavonoid und aktive Zutat von Ziegenkraut, nicht das Gleiche tun?

Die strukturelle Formel von Icariin ist unten links gezeigt. Im Körper verschwindet eine der zwei Zuckergruppen von Icariin und der Stoff Icarid II wird als Ergebnis gebildet, wie unten rechts gezeigt.

Die Forscher fügten Icariin und Icarisid II in verschiedenen Konzentrationen des Stoffes bei, den sie ihren Laborwürmern fütterten und entdeckten, dass eine geringere Konzentration von Icarisid II gegenüber Icariin eine optimale Auswirkung auf die Lebenserwartung hatte.

Icariin und Icarisid II verlängerte auch die Lebenserwartung, wenn es 35 °C warmem Wasser ausgesetzt war und Wasserstoffperoxid zu dem Stoff hinzugefügt wurde, der den Würmern gefüttert wurde. Die Stoffe scheinen vor Hitzestress und freien Radikalen zu schützen.

Icariin und Icarisid II verlängerten die Lebenserwartung der Würmer um mehr als 20%. Die Forscher wiederholten ihr Experiment mit Icarisid I (das Gegenstück zu Icariin, in dem die niedrigste Zuckergruppe anstatt der linksseitigen fehlt) und Icaritin (das vollkommen „geschälte“ Gegenstück zu Icariin, das überhaupt keine Zuckergruppe hat). Icarisid I und Icaritin erhöhten die Lebenserwartung nicht.

Während die Würmer alterten, stieg die Zahl der anormalen Proteinkomplexe (Aggregate) in ihren Körpern. Ähnliche Prozesse treten mit beschleunigter Rate in den Gehirnen von Leuten mit Parkinson oder Alzheimer auf. Icarisid II hemmt diesen Prozess, wie die Grafik unten zeigt.

Die Forscher entdeckten, dass die Stoffe des Ziegenkrauts mit Signalmolekülen in den Zellen arbeiten, die von Insulin und IGF-1 aktiviert werden.

„Wenn man die starken schützenden Auswirkungen und die sichere Langzeitnutzung von Icariin und Icarisid II bei Menschen betrachtet, könnten sie als vielversprechende Anti-Aging-Kandidaten der Zukunft dienen.“, schlussfolgern die Forscher.

Quelle:
PLoS One. 2011;6(12):e28835.

Dieser Artikel auf Englisch:
Live longer with Horny Goat Weed