BCAA’s immer noch nützlich, selbst wenn Sie schon Proteinergänzungen nutzen

30.10.2014

Wenn Sie Ernährungswissenschaftler fragen, die nicht trainieren, werden sie Ihnen sicher erzählen, dass BCAAs für Kraftathleten nicht von Nutzen sind. So lang Sie genug Proteine zu sich nehmen, ist die Wirkung einer Handvoll Aminosäurekapseln während des Trainings null Komma nichts, werden sie Ihnen sagen. Aber wir haben eine ältere Studie gefunden, die eine andere Geschichte erzählt.

LeucineDie Studie wurde 2000 in Current Therapeutic Research veröffentlicht und erfüllt nicht die Standards, die heute von Journalen erwartet werden, die von Fachleuten geprüft werden. Der Artikel sagt nicht aus, zu welcher Tageszeit die Testpersonen ihre Aminosäuren und Proteine einnahmen. Tagsüber? Während einer Mahlzeit? Direkt vor dem Training? Danach? Wir wissen es nicht, obwohl der Artikel nahe legt, dass die Personen ihre BCAAs während der Trainingseinheit einnahmen.

IsoleucineTrotz dieses Vorbehalts ist die Forschung von Carlon Colker noch immer lesenswert – nicht nur, weil die Testpersonen ziemlich erfahrene Kraftathleten waren, sondern auch weil die Studie eine Frage beantwortet, die viele Kraftathleten bisher gestellt haben: Wenn ich bereits Proteingetränke oder Quark einnehme, hat es irgendeinen Sinn, BCAAs oder andere vergleichbare Aminosäureergänzungen während des Training einzunehmen?

ValineDie Hälfte von Colkers Testern erhielt jeden Tag ein Proteingetränk mit 30 g Molkekonzentrat und 10 g Molkeisolat (Gruppe 1). Die andere Hälfte erhielt jeden Tag das gleiche Getränk, nahm aber zusätzlich 5 g L-Glutamin und 3 g BCAAs ein (Gruppe 2). Direkt danach führten sie ihr Training durch und folgten diesem Muster für zehn Wochen.

BCAA Whey

Während der 10 Wochen maßen die Forscher die Muskelkraft der Personen, indem sie sie Bankpressen mit ihrem eigenen Körpergewicht und Beinpressen mit dem Zweifachen ihres Körpergewichts machen ließen. Die Forscher zählten die Zahl der Einheiten, die die Tester durchführen konnten.

Am Ende des Experiments konnten die Tester in der Proteingruppe 2 Einheiten Bankpressen mehr machen, die Tester in der Protein-Aminosäure-Gruppe konnten 8 Einheiten mehr machen. Bezüglich der Beinpressen; Die Protein-Bodybuilder konnten 5 Einheiten mehr machen und die Bodybuilder der anderen Gruppe 9.

Zum Ende der 10 Wochen hatte sich die magere Körpermasse in der Proteingruppe um 500 g erhöht; in der Protein-Aminosäure-Gruppe hatte sie sich um 1,5 kg erhöht.

Wenn man die Proteine im Getränk einschließt, konsumierten die Tester jeden Tag 2,1 g Proteine pro kg Körpergewicht. Nicht schlecht für einen Kraftathleten. Trotzdem machte die Ergänzung mit 3 g BCAAs und 5 g Glutamin einen Unterschied.

Bei den Aminosäuren sieht es so aus, als wenn die BCAAs eine Rolle spielen. Es gibt viele Studien über die positiven Auswirkungen von BCAAs auf Athleten.

Ein Zweitautor arbeitete zur Zeit des Experiments für Peak Wellness, ein Unternehmen, das Beratung hinsichtlich Gesundheit, Ergänzungsmitteln, Diät und Training anbietet. Colker, der Erstautor der Studie, schließt sich seither dem Unternehmen an.

Quelle:
Current Therapeutic Research 2000 61(1): 19-28.

Dieser Artikel auf Englisch:
BCAAs still useful even if you already use protein supplements