Schlechter Schlaf im Sommer? Vielleicht hilft Ornithin

06.08.2013

Ornithin MolekülZahllose Menschen schlafen im Sommer schlecht. Wahrscheinlich ist das auf die wachrufende Wirkung der kürzeren Tageslänge zurückzuführen. Japanische Forscher an der Universität von Kagoshima und der Aminosäure Hersteller Kyowa Hakko Bio kyowahakko-bio.co.jp haben eine Studie veröffentlicht, welche zeigt, dass eine Beigabe von Ornithin eine Erleichterung mit sich bringen kann.

Kyowa Hakko gehört zu Kirin, einer Abteilung von Misubishu. Innerhalb der Kirin Holdings Company hat ein „Functional Food Business Project“ ein Interesse in die Wirkung von Ornithin auf den Schlaf entwickelt. Kirins „Functional Food Business Project“ war zum Beispiel mit einer menschlichen Studie im Frühjahr 2013 verbunden, die in BioPsychoSocial Medicine, [Biopsychosoc Med. 2013 Feb 18;7(1):6.] erschienen ist, worin Forscher die Wirkung von Ornithin auf Schlaf nach Alkoholgebrauch untersuchten.

Ornithin Schlaf TabelleIn einem Experiment ließen die Forscher Testpersonen am Abend Alkohol trinken und dann mussten sie eine Kapsel mit 400mg Ornithin oder ein Placebo schlucken. Sie fanden, dass die Aminosäure am nächsten Tag die Konzentration des Stresshormons Kortisol verringerte. In der Abbildung stehen die schwarzen Balken für die Testpersonen, die Ornithin genommen hatten.

Die Forscher fragten die Probanden am nächsten Tag mit einem standardisierten Fragebogen, wie gut sie geschlafen hatten. Die Versuchspersonen, die Ornithin eingenommen hatten, berichteten über bedeutsam weniger Müdigkeit [Fatigue] als die Placebo Nutzer – und auch weniger Lethargie [Lassitude].
Ornithine Schlaf Diagramm
Im Juli 2013 erschien eine weitere Studie über das gleiche Thema, die Wirkung von Ornithin auf den Schlaf. Die Mitglieder einer japanischen Expedition in die Antarktis waren die Versuchspersonen. Sie blieben von Dezember an drei Monate am Südpol. Dort war es Sommer und die Sonne ging nie unter.

Während des Aufenthalts zeigten die Versuchspersonen in der Placebo-Gruppe, dass sich die Qualität ihres Schlafes verschlechterte. Die Ornithingebraucher, die jeden Tag 400 mg Ornithin schluckten, gaben zunächst eine stabile Schlafqualität an. Kurz nachdem die zwei Monate vorbei waren, verbesserte sich bei ihnen sogar die Qualität ihres Schlafes.

Ornithin Schlaf Grafiken
Der Mechanismus ist ein Rätsel für die Forscher. Sie vermuteten allerdings, dass Ornithin das Gehirn mit mehr Serotonin versorgt, aber eine Blutanalyse der Versuchspersonen unterstützt diese Theorie nicht.

Ornithin und Arginin

Vor ein paar Jahren schrieben wir über ein Experiment des Biochemikers Mohamed Gad, der den Versuchspersonen jeden Abend einen Schlummertrunk von fünf Gramm L-Arginin gab. Arginin ist ein Metabolit von Ornithin. Die Versuchspersonen wurden gesunder an allen Fronten, fühlten sich deutlich besser und berichteten, dass sie besser schliefen.

Quelle:
Nutr Res. 2013 Jul;33(7):557-64.