Warum Pistazien bei einer Schlankheitsdiät wirken (und Brezeln nicht)

01.02.2014

BretzelWenn Sie abnehmen und dabei keiner zu strengen Diät folgen wollen, kann eine Schüssel salziger Snacks Ihren Erfolg untergraben. Pistazien sind laut einem Artikel, den Forscher des UCLA Center for Human Nutrition im Journal of American College Nutrition veröffentlichten, eine bessere Wahl.

Die meisten Wissenschaftler werden Ihnen erzählen, das Sie abnehmen, indem Sie weniger Kalorien konsumieren als Sie verbrennen, und das ist das Ende der Geschichte. Aber eine wachsende Minderheit sagt, dass die Sorte Kalorien, die eingenommen wird, auch wichtig ist. Ihr Motto ist „Eine Kalorie ist nicht gleich einer Kalorie“. Die seriöseren, bekannten Schlankheitsdiäten basieren teilweise auf diesem Prinzip.

Pistazien

Bei dem neuen Ansatz tendiert die falsche Sorte Kalorien von schnell aufgenommenen Kohlenhydraten zu kommen. Epidemiologen beobachten, dass Leute, die Kohlenhydrate in Form von Chips, Kartoffelprodukten und Softdrinks konsumieren, einfacher zulegen als schlaue Leute, die es schaffen, dieses Essen aus ihrer Diät zu streichen.

Salzige Snacks wie Brezeln beinhalten auch diese sehr dickmachenden Kohlenhydrate. Die Nährwerte sind unten rechts abgebildet.

Die Forscher wollten wissen, was der beste Snack für Diätpatienten ist: Nahrung, die gesunde Fette enthält oder Nahrung mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten. Studien zeigen, dass eine Diät mit vielen gesunden Fetten in Form von Olivenöl oder Nüssen gesund ist, aber da „Fett“ einen schlechten Ruf hat, vermeiden viele Diätpatienten jegliche Nahrung, die Fett enthält. Die Intention der Forscher war herauszufinden, ob das eine richtige Annahme ist.

Die Forscher setzten 24 Testpersonen für 12 Wochen auf eine Diät, die 500 kcal weniger pro Tag bereitstellte, als sie verbrannten. Jeden Abend aßen die Tester 220 kcal in Form von 56 g gesalzenen Brezeln. Eine gleichgroße Gruppe von Testern folgte einer identischen Diät, aß aber 240 kcal in Form von 53 g Pistazien jeden Abend. Die Nährwerte sind oben links abgebildet.

Die Forscher entdeckten, dass sich die kardiovaskuläre Gesundheit in der Pistaziengruppe verbesserte. Die Konzentration von Triglyceriden (in anderen Worten Fett) in ihrem Blut nahm ab, wie Sie in der Grafik unten sehen können. Klicken Sie hier für die gesamte Tabelle.

Die Grafik oben zeigt, wie sich der BMI der Tester in den 12 Wochen veränderte, die das Experiment dauerte. In der Brezelgruppe fiel der durchschnittliche BMI von 30,9 auf 30,3, in der Pistaziengruppe fiel er von 30,1 auf 28,8.

In Kilogramm heißt das: Die Pistaziengruppe verlor 3,7 kg und fiel von 86,0 auf 82,3 kg, die Brezelgruppe verlor 2,7 kg und fiel von 85,5 auf 82,8 kg. Also nahm die Pistaziengruppe mehr Kilogramm ab als die Brezelgruppe.

Quelle:
J Am Coll Nutr. 2010 Jun;29(3):198-203.

Dieser Artikel auf Englisch:
Why pistachio nuts work in a weight-loss diet (and pretzels don’t)